Der Privatkredit mit und ohne Schufaauskunft


G E S C H E N K I D E E N
 ANLASS


G E S C H E N K T I P P S


S O N S T I G E S

 

 

Der Privatkredit

Es ist eine der ältesten Geschäftsbeziehungen überhaupt, das verleihen von Geld. Eine Person möchte sich eine Investition tätigen, ein anderer hat das Geld - das zins gebundene Geldverleihen ist die logische Konsequenz aus dieser Situation. In heutiger Zeit werden Privatkredite hauptsächlich von Geschäftsbanken ausgegeben. Was aber sind eigentlich die Voraussetzungen um einen Privatkredit bewilligt zu bekommen? Und wie teuer ist die Aufnahme eines Kredites?

Die Banken prüfen bei einem Darlehensinteressenten grundsätzlich zu allererst die Bonität, d.h. über wie viel Geld verfügt der Kunde und welche monatlichen Einnahmen kann er vorweisen. Zudem werden Daten wie "Beschäftigungsdauer beim aktuellen Arbeitgeber" abgefragt und in die Entscheidungsfindung mit eingebunden.

Meist fordern die Banken für einen Kredit nun eine Abtretung von Lohn- und Gehaltsansprüchen zur Besicherung des Darlehens. Sind andere Sicherheiten vorhanden kann ggf. auch darauf verzichtet werden.

Wofür man den Privatkredit im Einzelnen verwendet ist dem Kreditinstitut im Prinzip vollkommen egal, Privatkredite sind, im Gegenteil zu z.B. einer Baufinanzierung, nämlich nicht zweckgebunden.

Natürlich möchte auch die Bank etwas von der Geschäftsbeziehung haben und fordert für den gewährten Privatkredit eine Zinsleistung. Die Höhe dieser Zinsleistung unterscheidet sich je nach Institut und aktueller Marktlage mitunter enorm. Es kann daher sehr sinnvoll sein, vergleiche der effektiven Zinshöhe anzustellen bevor man sich für ein Kreditinstitut entscheidet. 

 

gratis Counter by GOWEB